Allgemein

Dichtheitsprüfung einer Grundleitung im Berliner Trinkwasserschutzgebiet

By 27. Juli 2016 No Comments

Unsere letzte Dichtheitsprüfung einer Grundleitung fand im Trinkwasserschutzgebiet statt. Es ist ein Neubau einer Wohnanlage, deren Mehrfamilienhäuser auf einem Wassergrundstück direkt an der Spree in Berlin-Köpenick errichtet werden.
Bei den Leitungen handelt es sich um das Hochlastrohrsystem KG2000, es ist ein nach DIN EN 14758 genormtes Vollwandrohrsystem und von der Trinkwasserschutzgebietsverordnung entsprechend vorgeschrieben.

Noch vor Anlieferung des Betons für die Grundplatte wurden die Rohrleitungen mindestens eine Stunde vor Prüfbeginn mit Frischwasser befüllt und anschließend auf Dichtheit geprüft.

Die Messung erfolgte nach DIN 1986-30 und DIN EN 1610 W.

IMG_2455IMG_2459

Leave a Reply

Email: info@dichtheitspruefungen.de | Jetzt anrufen: 0171 / 809 36 71